×

Harte Prüfungen für die Berner Schwingerkönige

Der Brünig-Schwinget vom Sonntag ist einer der letzten Höhepunkte vor dem Eidgenössischen Fest von Ende August in Zug. Die Schwingerkönige Kilian Wenger und Matthias Glarner werden nicht geschont.

Agentur
sda
Freitag, 26. Juli 2019, 18:37 Uhr Schwingen
Wo steht Matthias Glarner vier Wochen vor dem Eidgenössischen Fest?
Wo steht Matthias Glarner vier Wochen vor dem Eidgenössischen Fest?
KEYSTONE/MARCEL BIERI

Die Eliten des Innerschweizer Verbandes und des Berner Kantonalverbandes sind am vorletzten Bergkranzfest der Saison - danach folgt noch der Schwägalp-Schwinget am 11. August - nahezu vollzählig am Start. Von den ganz Bösen vermisst man nur Christian Stucki. Der Unspunnen-Sieger plant nach seiner langwierigen Knieverletzung einen einzigen Einsatz vor dem Eidgenössischen, jenen am Berner Kantonalfest am 11. August in Münsingen.

Kilian Wenger, der in dieser Saison nur teilweise zu überzeugen wusste, wird sich im 1. Gang auf der Brünig-Passhöhe gegen den Zuger Hünen Pirmin Reichmuth wehren müssen, den dreifachen Kranzfestsieger und Shooting Star dieser Saison. Matthias Glarner bekommt es zum Auftakt mit dem routinierten Schwyzer Eidgenossen Christian Schuler zu tun.

Joel Wicki ist nebst Reichmuth der grosse Favorit am populärsten Bergkranzfest. Sein Gegner, der Berner Oberländer Bernhard Kämpf, ist auf dem Papier höher dekoriert als Wicki. Kämpf gewann heuer innerhalb des Berner Verbandes drei Gauverbandsfeste, während Wicki «nur» zweimal siegte. Das schwingerische Potential spricht jedoch eindeutig für den Sörenberger.

Kommentar schreiben

Kommentar senden