×

Die Bösen messen sich im Sertig

Vier Wochen vor dem «Eidgenössischen» testen die Bündner Schwinger am Sonntag in Davos-Sertig ihren Formstand.

Südostschweiz
Donnerstag, 25. Juli 2019, 16:00 Uhr Schwingen
Vergangenes Jahr schwang Roger Baumann obenaus.
KELLERMEDIA

von Patrick Casanova

Rund 80 Schwinger werden zum Traditionsanlass im Davoser Hochtal Sertig erwartet. In Abwesenheit von Armon Orlik und Mike Peng stehen aus Bündner Sicht vor allem die übrigen Selektionierten für den Saisonhöhepunkt in Zug im Fokus. Der Fideriser Sandro Schlegel bestritt dieses Jahr sowohl beim Bündner Frühlingsschwingen als auch beim «BüGla» in Cazis den Schlussgang. Beim Sertig-Schwinget qualifizierte er sich bereits zweimal für die Endausmarchung.

Die beiden Heinzenberger Ursin Battaglia und Mauro Gartmann, letzterer ein Aufsteiger der Saison, können durch ein positives Resultat Selbstvertrauen im Hinblick auf die wichtigen Feste im August gewinnen. Mit dem ersten Kranzgewinn von Corsin Jörger sowie der Qualifikation seines Bruders Marc für das «Eidgenössische» hat auch das Emser Brüderpaar die Erwartungen in diesem Jahr erfüllt, entsprechend unbelastet können sie antreten. Besonders motiviert dürfte schliesslich der Sertiger Christian Biäsch sein. Nach Rang 2 im Vorjahr bezeichnete er unlängst den Gewinn seines Heimfests als eines seiner grossen Ziele.

Ambitionierte Gästeschwinger

Unter den Herausforderern aus dem Nordostschweizer Verbandsgebiet sind mit dem Zürcher Fabian Kindlimann und dem Thurgauer Tobias Krähenbühl auch zwei Eidgenossen. Vor allem Krähenbühl darf ein Spitzenresultat zugetraut werden. Gästeschwinger aus dem Bernbiet sowie dem Urnerland werden das Fest auch in diesem Jahr bereichern. Der Emmentaler Heinz Habegger, Sertig-Sieger 2017 und Schlussgangteilnehmer 2018, ist der bekannteste Name unter ihnen.

Das Anschwingen der Aktiven ist am Sonntag auf 10.30 Uhr angesetzt, bereits ab halb neun greifen die Jungschwinger zusammen. Für Besucher verkehren ab der Reithalle Davos Frauenkirch ganztags Shuttlebusse.

Kommentar schreiben

Kommentar senden