×

«Ich möchte nicht darüber reden, ich möchte es zeigen»

Die Schwingsaison hat begonnen und für unseren Bündner Armon Orlik nicht einmal so schlecht. In Küblis durfte er nämlich bereits zuoberst auf dem Podest stehen. Mit Radio Südostschweiz sprach Orlik über die kommenden Herausforderungen und seine Vorbereitungen.

Südostschweiz
Donnerstag, 25. April 2019, 04:30 Uhr Armon Orlik im Interview
Armon Orlik fühlt sich fit für die Saison.
MARCO HARTMANN

Man darf behaupten, dass Armon Orlik sich gut von seiner Verletzung der letzten Saison erholt hat. Schliesslich durfte er in Küblis den ersten Sieg der Freiluftsaison feiern. «Ich glaube das Ergebnis der Wettkämpfe ist gut, ich bin auf gutem Weg. Und das zählt. Ich fühle mich auch gesundheitlich gut. Das habe ich meinem Wintertraining zu verdanken», sagt Orlik gegenüber RSO.

Die gute Erholung sei auch dem frühzeitigen Abbruch der letzten Saison zu verdanken, meint der Maienfelder. Er hatte genug Zeit, die Verletzung am Knie auszukurieren und sich sauber auf die Saison vorzubereiten. Er hat dabei auch einige Änderungen im Training vollzogen, wie er im nachfolgenden Videointerview erklärt.

Armon Orlik über sein Training. VIDEO SANDRA STEINER

Die ersten Erfolge in der neuen Saison geben ihm nun die nötige Ruhe für die nächsten Wettkämpfe, welche er als Leistungstest ansieht. In zwei Wochen kann er einen nächsten Test vollziehen. Dann schwingt der Bündner am Thurgauer Schwingfest, wo sich die besten Schwinger der Nordostschweiz vor einem grossen Publikum messen werden. (nua)

Im Sommer steht für die Schweizer Schwinger der wichtigste Wettkampf an. Das «Eidgenössische Schwing- und Älplerfest» ist eines der grössten Volksfeste der Schweiz. Es findet alle drei Jahre statt und wird von rund 300'000 Interessierten besucht.

Kommentar schreiben

Kommentar senden