×

Mit schneller Schlussrunde ein Diplom eingefahren

Mit schneller Schlussrunde ein Diplom eingefahren

Die Joner Handbikerin Sandra Stöckli zeigt an den Paralympics in Tokio das «Zeitfahren meines Lebens» und holt sich als Achtplatzierte schon im ersten ihrer zwei Wettkämpfe das angestrebte Diplom.

Silvano
Umberg
vor 1 Monat in
Mehr Sport

In den Kampf um die Medaillen konnte Sandra Stöckli im Zeitfahren über 22,1 Kilometer auf dem Fuji International Speedway – wie erwartet – nicht eingreifen. Als zu gross erwies sich das Handicap der liegenden Handbikerinnen (H4), wie die 36-jährige Jonerin eine ist, gegenüber den knienden (H5). Einzig Serienweltmeisterin Jennette Jensen vermochte in die Phalanx der übermächtigen H5-Athletinnen einzudringen; die Holländerin gewann Bronze.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen