×

Leiden bei herrlichem Ausblick

In einer Woche findet der Jungfrau-Marathon statt. Der Schwandner Andreas Elmer nimmt zum fünften Mal teil.

Er gilt als einer der schönsten, aber auch härtesten Bergmarathons der Welt: der Jungfrau-Marathon. «Wenn man das Ziel erreicht, ist man einfach nur noch froh», sagt Andreas Elmer. Er nimmt am kommenden Samstag den strapaziösen Lauf zum fünften Mal unter die Füsse. Nur einmal erreichte der 39-Jährige das Ziel bisher nicht. «Nach 25 Kilometern musste ich aussteigen. Es hatte einfach keinen Sinn mehr, ich war kaputt.»

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.