×

Zeidlers Massnahmen wirkten - aber zu wenig

Zeidlers Massnahmen wirkten - aber zu wenig

Mit einer überzeugenden Leistung in der ersten Halbzeit verdient sich der FC Lugano den 2:1-Heimsieg gegen St. Gallen. Den Ostschweizern gehört die zweite Hälfte.

Agentur
sda
08.08.21 - 16:57 Uhr
Fussball
Reto Ziegler war der Schütze von Luganos 2:0
Reto Ziegler war der Schütze von Luganos 2:0
KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Wie unzufrieden er mit der Leistung seiner 0:2 zurückliegenden St. Galler war, machte Trainer Peter Zeidler früh deutlich. In der Pause nahm er vier der fünf Wechselmöglichkeiten wahr. Bei Halbzeit hätten die Ostschweizer ohne weiteres höher in Rückstand liegen können.

Zeidlers Dispositionen verfehlten die Wirkung nicht. Die Ostschweizer dominierten in der zweiten Halbzeit über weite Strecken. Es reichte aber nur zu einem Tor. Dieses erzielte Victor Ruiz acht Minuten nach der Pause, indem er einen Foulpenalty bei der Wiederholung versenkte. Über die 90 Minuten gesehen, war Luganos zweiter Sieg unter Trainer Abel Braga verdient.

Der Flügelspieler Numa Lavanchy, der sich in Lugano immer deutlicher zum unverzichtbaren Leistungsträger entwickelt, brachte die Tessiner mit einem schönen Tor nach einer Viertelstunde voran. Er nahm einen Steilpass von Verteidiger Kreshnik Hajrizi mit technischer Finesse auf, verschaffte sich auf der Seite gegen die Grundlinie Platz und bezwang Goalie Lawrence Ati-Zigi aus spitzem Winkel.

Sehenswert war auch das 2:0 nach einer guten halben Stunde. Nachdem Lukas Görtler auf der Torlinie gerettet hatte, traf Reto Ziegler vom Penaltypunkt mit einem Kopfball via Pfosten. Es war das zweite Tore des früheren Internationalen im Tenü der Bianconeri.

Telegramm

Lugano - St. Gallen 2:1 (2:0)

2692 Zuschauer. - SR Schnyder. - Tore: 16. Lavanchy (Hajrizi) 1:0. 32. Ziegler 2:0. 53. Ruiz (Foulpenalty-Wiederholung) 2:1.

Lugano: Baumann; Hajrizi, Daprelà, Ziegler; Custodio (86. Maric); Lavanchy, Lovric (46. Covilo), Sabbatini, Facchinetti (46. Yuri); Abubakar (81. Ba), Bottani (74. Phelipe).

St. Gallen: Ati-Zigi; Cabral (46. Stillhart), Stergiou, Fazliji, Kempter; Diakité; Görtler (81. Staubli), Schmidt (46. Guillemenot); Ruiz; Duah (46. Schubert), Besio (46. Babic).

Bemerkungen: Lugano ohne Baldé, Macek und Alexander Muci (alle verletzt). St. Gallen ohne Youan (gesperrt), Kräuchi und Lüchinger (beide verletzt). 59. Pfostenschuss Abubakar. Verwarnungen: 53. Ziegler (Foul), 61. Sabbatini (Foul), 78. Yuri (Foul), 83. Custodio (Foul).

Kommentieren

Kommentar senden