×

Die Südostschweiz nach Fussballsensation ausser sich

Die Südostschweiz nach Fussballsensation ausser sich

Nach dem EM-Krimi der Schweiz gegen Frankreich haben sich die Emotionen in der Bündner Hauptstadt entladen. Hier gibts die Bilder und weitere Reaktionen zum Spiel.

Rinaldo
Krättli
vor 2 Monaten in
Fussball

Ärgerlich: Snowboarder Nevin Galmarini verschlief die Fussballsensation

Dieser Fan geht um die Welt, sogar «Der Spiegel» wurde auf ihn aufmerksam

 

Xhaka packt Petković am Kragen

Kommentieren

Kommentar senden

Somedia-"Schulfernsehen": Liebe Leute, auf diesen Fotos, Videos und Texten könnt ihr weit mehr über die Schöpfungskronen lernen als in der Schule oder Uni. So steht es jedenfalls im Entenhausener Kurier. Zukunftsträchtige Grüsse, euer Donald Duck.

Ich finde, dieses Video dokumentiert pathologisch-physiologisch-psychologisch-unlogisch ein Aktenzeichen. Rambazambas. Um Welten mehr punch and impact als die Klimaschüler (allerdings für das Gegenteil). Obwohl Letztere öfters mit der Bundespolizei und Gerichten zu tun haben als Erstere, die in dieser offenbar Unbewilligten Demonstration in Chur (zur Nachtruhezeit) beispielsweise gegen Bundesgesetz SVG Art. 42 und ZGB Art. 684 krass verstossen haben, während aber die Stadt Chur sich als gesunde Einwanderungsstadt selbstlobt: gemäss Zeitungsbericht bis ins Jahr 2050 von derzeit knapp 40000 Einwohner auf 52000 WACHSEN will bzw. aus den Nähten platzen angesichts "Naherholungsgebiet-USP" Waffenplatz Chur und A13 möchte man geradezu ausrufen, obwohl Wissenschaftler das Gegenteil von Wachstum empfehlen.
Oje. Schweiz, quo vadis?
Wo in Frieden, gesund leben dürfen?
Flüchtling im eigenen Land?

Mehr Kommentare anzeigen

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen