×

Davos verliert nach drei Siegen erstmals wieder

Die ZSC Lions haben am Samstagabend beim HC Davos mit 5:0 gewonnen. Die Begegnung hatte Derbycharakter. Im Ticker könnt ihr das Spielgeschehen nachlesen.

Philipp
Wyss
29.10.22 - 22:07 Uhr
Eishockey
Betretene Davoser Gesichter nach der Niederlage gegen die ZSC Lions.
Betretene Davoser Gesichter nach der Niederlage gegen die ZSC Lions.
Bild Keystone

Ticker

Das wars
  • Davos verliert gegen die ZSC Lions mit 0:5 (0:2, 0:2, 0:1).
  • Lucas Wallmark (5. Spielminute) und Sven Andrighetto (17.) trafen im ersten Drittel.
  • Chris Baltisberger (36.) und Willy Riedi (38.) erhöhten im Mitteldrittel innert 92 Sekunden.
  • Im Schlussdrittel wechselt Trainer Christian Wohlwend den Torhüter: Gilles Senn kommt zu seinem zweiten Einsatz in dieser Saison. Er ersetzt Sandro Aeschlimann.
  • Reto Schäppi (57.) trifft im letzten Abschnitt zum 5:0-Schlussresultat.
  • Für Davos war es die erste Niederlage nach zuletzt drei Siegen in Folge.
  • Noch nie in der laufenden Saison hat Davos in einer Partie keinen Treffer erzielt.
  • Am Sonntag spielt Davos auswärts bei Aufsteiger Kloten. Spielbeginn ist um 15.45 Uhr.

HCD-Talk

Wer noch nicht genug HCD hat, dem empfehlen wir den HCD-Talk

Vielen Dank für euer Interesse – geniesst den Rest des Wochenendes!

Sa. 29.10.2022 - 22:04

Erstmals diese Saison zu null

Es gibt Abende, da könnte man unzählige Drittel spielen und man würde kein Tor erzielen. Einen solchen Abend hat Davos soeben eingezogen. Die Bündner verlieren das Prestigeduell gegen die ZSC Lions vor 5056 Zuschauerinnen und Zuschauern mit 0:5.

Die Statistik nach 60 Spielminuten

Noch 6 Minuten

Waeber wie eine Mauer

Davos sucht mit fünf gegen drei konsequent den Abschluss. Aber immer und immer wieder gewinnt Ludovic Waeber die Situationen. Es steht weiterhin 4:0 für die ZSC Lions.

Strafe ZSC

Fünf gegen drei

Christian Martis Stock ist eine willkommene Einladung für eine Flugeinlage von Joakim Nordström. Der Zürcher wandert in der Folge ebenfalls auf die Strafbank. Und Davos versucht mit zwei Mann mehr den Ehrentreffer zu erzielen.

Die Schlussphase läuft

Unvermögen und Pech

Auch in dieser Überzahl steht der HC Davos rasch im Drittel der Zürcher. Matej Stransky trifft jedoch zunächst nur das Torgehäuse. Und in der Folge missglücken die Abschlüsse oder sie sind eine sichere Beute von Ludovic Waeber.

In der Folge teilen einige Spieler am Bully Gehässigkeiten aus.

Strafe ZSC

Fünf Minuten Powerplay

Noch knapp zehn Minuten läuft die Begegnung. Da streckt Yannick Weber im Drittel des HC Davos an der Bande Nino Russo nieder und wandert für fünf Minuten auf die Strafbank. In der Folge geraten mehrere Spieler aneinander.

Strafe ZSC

Überzahl nicht genutzt

Simon Bodenmann wird in der 48. Spielminute wegen Behinderung für zwei Minuten auf die Strafbank geschickt. Davos setzt sich gleich zu Beginn der Überzahl im gegnerischen Drittel fest.

Doch dann entwischt Reto Schäppi. Doch Gilles Senn hält und die Strafe geht ohne Zählbares zu Ende.

Noch eine Viertelstunde
HCD-Trainer Christian Wohlwend.
Bild Keystone

5056 Zuschauer

Der Stadionspeaker gibt die Zuschauerzahl bekannt. Im Eispalast sind am Samstagabend 5056 Zuschauer. Die meisten davon warten nach wie vor auf den ersten HCD-Treffer.

Philipp Wyss ist Chefredaktor der gemeinsamen Redaktion der Zeitung «Südostschweiz» und der Internetseite «suedostschweiz.ch». Damit zeichnet er für das Team und für den Inhalt dieser Produkte verantwortlich. Mehr Infos

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Eishockey MEHR