×

Niederreiter vor dem Saisonende

Es sieht immer mehr so aus, als würden nach den Playoff-Achtelfinals in der NHL keine Schweizer mehr dabei sein. Sowohl Nino Niederreiter mit den Carolina Hurricanes als auch Dean Kukan mit den Columbus Blue Jackets liegen mit ihren Teams in den Best-of-7-Serien nun 1:3 zurück.

Agentur
sda
Dienstag, 18. August 2020, 07:16 Uhr Eishockey
Nino Niederreiter Eishockey Chur Training
Niederreiter verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Carolina unterlag den Boston Bruins 3:4. Es war für die Hurricanes mehr als eine ärgerliche Niederlage, führten sie doch dank Toren von Justin Williams (10.) und Jordan Martinook (33.) bis zur 48. Minute 2:0. Dann aber brachen alle Dämme, kassierte die Mannschaft aus Raleigh innert 6:51 Minuten vier Gegentreffer. Niederreiter, der während knapp elf Minuten zum Einsatz kam, stand beim 1:2 sowie 2:2 auf dem Eis und verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz. Für zwei der vier Tore der Bruins zeichnete Jake DeBrusk verantwortlich.

Columbus verlor gegen Tampa Bay Lightning 1:2. Zwar gelang Cam Atkinson in der 26. Minute das 1:2, danach liess sich Tampas Goalie Andrej Wasilewski nicht mehr bezwingen. Das Schussverhältnis lautete 29:22 zu Gunsten der Blue Jackets. Kukan spielte während 12:29 Minuten.

Auch Jonas Siegenthaler (Washington Capitals) und Philipp Kuraschew (Chicago Blackhawks) befinden sich mit ihren Equipen eine Niederlage vor dem Ausscheiden. Für alle anderen Schweizer ist die Saison bereits beendet.

Kommentar schreiben

Kommentar senden