×

«Dem EHC Arosa geht es sehr gut»

Im Frühjahr kam es beim EHC Arosa zu mehreren Personalwechseln. Mit neuen Spielern, einem neuen Trainer und mit Matthias Kappeler als neuem Geschäftsführer strebt man im Schanfigg ehrgeizige Ziele an. Das Coronavirus ändert daran nichts, im Gegenteil.

Seit 1976 ist Matthias Kappeler mit Arosa und dem Schanfigg verbunden. Mit fünf Jahren besuchte er den ersten EHC Arosa-Match. Vor 41 Jahren kaufte er sich als Siebenjähriger seine erste EHC-Saisonkarte und hat seither viele Ereignisse mit dem Traditionsklub erlebt. Der 48-Jährige spricht davon, dass sein neuer Job als Geschäftsführer «eine Herzensangelegenheit» sei.

Matthias Kappeler, erklären Sie in wenigen Worten, was für Sie der EHC Arosa ist und was er bedeutet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.