×

HCD: Kräfte tanken für die Playoffs

Nach den kräftezehrenden ersten Januar-Tagen befindet sich der HC Davos nun in einer weniger intensiven Phase. «Kräfte tanken für die Playoffs» lautet im Landwassertal deshalb die Devise in diesen Tagen.

Südostschweiz
Freitag, 17. Januar 2020, 04:30 Uhr Eishockey
Der HCD hat die strengste Phase der Qualifikation hinter sich. Nun wollen die Bündner Fahrt für die Playoffs aufnehmen.
KEYSTONE

Der HC Davos hat den ersten echten Belastungstest der Saison bestanden. Nach dem Spengler Cup folgte Anfang Januar ein Block von sechs National-League-Spielen innert zehn Tagen. In dieser von der Intensität her den Playoffs gleichenden Phase hat es das Team von Trainer Christian Wohlwend geschafft, sich im Spitzenquartett der Liga festzusetzen. Nach Verlustpunkten ist der HCD hinter dem EV Zug die Nummer 2 der Liga.

Deshalb hat Wohlwend seinem Team diese Woche mit gutem Gewissen zwei freie Tage gewährt. «Die Kräfte sind vorhanden. Jetzt hatten wir zwei Tage Pause», verriet HCD-Youngster Benjamin Baumgartner vor dem Spiel am Freitag gegen Fribourg-Gottéron (19.45 Uhr) gegenüber TV Südostschweiz.

Im TV-Beitrag spricht Baumgartner auch über seine NHL-Ambitionen

Dass die Davoser die Freiburger ausgeruht empfangen können, wird ihnen recht sein. Denn von drei Begegnungen mit den derzeit an Position 10 liegenden Saanestädtern gingen zwei verloren. Die Bündner haben mit Fribourg-Gottéron also durchaus noch eine offene Rechnung zu begleichen.

Acht Tage Pause vor dem ZSC-Spiel

Und nach dem Spiel gegen Fribourg-Gottéron haben die Davoser dann wieder acht Tage Zeit, sich auf die nächste Parte auswärts gegen die ZSC Lions vorzubereiten. Zeit, über die die Trainingsplaner der Davoser höchst erfreut sein werden. Zeit aber auch, die nicht nur auf dem Eis verbracht werden wird.

«Nach dem Spiel gegen Freiburg haben wir noch einmal zwei Tage Pause. Da wollen wir die Kräfte für die Playoffs sammeln», blickt Baumgartner auf die kommende Woche voraus. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden