×

Derbytime – Die Fanclubs sind bereit

In den kommenden zweieinhalb Wochen stehen drei Derbys zwischen dem EHC Arosa und dem EHC Chur auf dem Programm. Die Fans beider Vereine sind in der Vorbereitung und verspüren das berühmte Kribbeln im Bauch.

David
Eichler
Mittwoch, 18. Dezember 2019, 12:00 Uhr Vorfreude in Chur und Arosa
Derby Eishockeymatch EHC Chur EHC Arosa
Derby EHC Chur gegen EHC Arosa am 25.9.19 im Thomas Domenig Stadion in Chur. Die nächsten drei Derbys stehen an.
OLIVIA AEBLI-ITEM

Rund um den Jahreswechsel 2019/20 stehen in Graubünden alle Zeichen auf Eishockey. In der Altjahreswoche findet in Davos der Spengler Cup statt. Davor und danach stehen aber noch die drei verbleibenden Derbys zwischen dem EHC Arosa und dem EHC Chur an. Die Fanclubs beider Vereine freuen sich und stecken mitten in den Vorbereitungen.

Grosse Choreo beim Spiel in Chur

Yanik Rensch vom Fanclub des EHC Chur freut sich sehr auf die drei Derbys. Für das Heimspiel des Stadtclubs laufen die Vorbereitungen der Fans auf Hochtouren: «Wir planen eine Choreo durch die ganze Halle. Mehr will ich noch nicht verraten. Nur so viel: es wird geil.» Für die Choreo haben die Churer zwei Bastelnachmittage vorgesehen. Und auch hier wirft das Heim-Derby seinen Schatten voraus: «Beim ersten Termin waren doppelt so viele Helfer vor Ort, wie das sonst jeweils der Fall ist.» Die vielen Helfer sorgten dann auch dafür, dass die Heim-Choreo schon fertig ist, wie Rensch ergänzt: «Beim nächsten Basteln am 20. Dezember können wir dann schon die Choreo für das Auswärtsspiel am 4. Januar vorbereiten.»

Angesprochen auf die sportliche Ausgangslage gibt sich Rensch diplomatisch: «Es wird sportlich eine ausgeglichene Angelegenheit. Ich hoffe aber natürlich, dass wir Churer jeweils mehr wahrgenommen werden». Für das Choreo-Basteln am kommenden Freitag ab 18.00 Uhr sind die Fans des EHC Chur froh um jede helfende Hand.

Dankbarkeit und Vorfreude in Arosa

Bei den Fans des EHC Arosa sind im Moment keine besonderen Choreos geplant. Dennoch sei die Vorfreude enorm, wie Silvio Tarnutzer vom Fanclub EHC Arosa auf Anfrage erzählt. «Wir sehen zu, dass wir uns in unseren Farben präsentieren. Bezüglich Deko sind wir aber noch nicht so weit. Emotional ist das Kribbeln im Bauch aber natürlich sehr stark.» Es sei wunderbar, dass man in dieser Saison wieder Derbys spielen könne. Es sei dabei aber auch wichtig, den Verein zu unterstützen – auswärts wie daheim. «Ich hoffe, dass am Mittwoch viele Churer nach Arosa kommen und dass umgekehrt dann am 21. Dezember auch viele Arosa-Fans in Chur im Stadion sein werden.»

Hoffnungsvoll positiv wünscht sich Tarnutzer natürlich neun Punkte aus den drei Spielen und lacht. «Ich habe aber das Gefühl, dass wir gegen Chur immer etwas Mühe haben» und ergänzt, dass das wahrscheinlich aber auch Kopfsache sei. Er hoffe jedenfalls, dass es beide Mannschaften in die Playoffs schaffen und windet zum Schluss dem Geschäftsführer des EHC Arosa ein Kränzchen: «Was Adrian Fetscherin vor fünf Jahren begonnen hat ist enorm. Dank ihm stehen wir heute da, wo wir sind. Es ist schön, ihn in Arosa zu haben.»

Die Spieltermine

Mittwoch 18.12.2019, Arosa - Chur 2:3 (0:1, 0:2, 2:0)

Samstag, 21.12.2019, 20.00 Uhr, Thomas-Domenig-Stadion Chur

Samstag, 04.01.2020, 20.00 Uhr, Stadion Arosa

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden