×

Cup-Traum lebt: Arosa, Chur und Prättigau eine Runde weiter

Der EHC Arosa, der EHC Chur und der HC Prättigau-Herrschaft haben am Mittwochabend ihre Partien in der Qualifikation für den Schweizer Cup 2020/21 gewonnen. Den drei Bündner Teams fehlen je zwei weitere Siege fürs Erreichen der ersten Hauptrunde.

Südostschweiz
Donnerstag, 21. November 2019, 08:44 Uhr Eishockey
Der EHC Arosa lässt gegen die Dürnten Vikings nichts anbrennen.
TWITTER EHC AROSA

Die drei verbliebenen Bündner Klubs in der vierten von sechs Qualifikationsrunden für die Teilnahme an der ersten Cup-Hauptrunde der nächsten Saison haben ihre Spiele am Mittwochabend allesamt erfolgreich bestritten. Der EHC Arosa und der EHC Chur (beide MSL) feierten gegen den EHC Dürnten Vikings (2. Liga) und den SC Herisau (1. Liga) auswärts Kantersiege. 1.-Ligist HC Prättigau-Herrschaft siegte beim 2.-Ligisten EHC Illnau-Effrektikon mit 4:2.

Die Resultate

Bei den Teams freut man sich

Um zu den zehn Amateur-Teams zu gehören, die sich nächste Saison mit den 12 National-League-Teams und den 10 Swiss-League-Teams in der ersten Hauptrunde des Schweizer Cups messen dürfen, müssen die drei Bündner Vertreter noch zwei weitere Qualifikationsrunden überstehen.

Die Region Ostschweiz spielt in der Qualifikation insgesamt drei Cup-Plätze aus. Theoretisch und mit etwas Losglück könnten sich also die drei Bündner Klubs allesamt für die erste Hauptrunde qualifizieren. (krt)

Kommentar schreiben

Kommentar senden