×

Niederreiter mit Carolina schlecht belohnt

Dritte Niederlage in Folge für die Carolina Hurricanes. Trotz mehr als doppelt so vielen Torschüssen verliert das Team aus Raleigh gegen die New York Rangers.

Südostschweiz
Freitag, 08. November 2019, 06:58 Uhr Eishockey
Rangers Hurricanes Hockey
New Yorks Adam Fox und Torhüter Henrik Lundqvist verteidigen gegen Carolinas Nino Niederreiter.
KEYSTONE

Der Churer Nino Niederreiter verliert mit den Carolina Hurricanes zuhause gegen die New York Rangers mit 2:4 (0:1, 1:1, 1:2). Und dies, nachdem die Gastgeber beispielsweise in Sachen Abschlüsse ein deutliches Plus verzeichneten: 47:19 für Carolina lautet der Wert in dieser Statistik. Entsprechend war New Yorks Torhüter Henrik  Lundqvist der Mann des Spiels

Während bei Carolina aber lediglich jeder 25. Schuss den Weg ins Tor fand, war es bei New York beinahe jeder vierte Abschluss.

Dougie Hamilton, der Verteidiger in Niederreiters ersten Linie glich nach Spielmitte einen Rückstand aus der letzten Spielminute des Startdrittels aus. Doch die Gäste gingen dank einem Powerplaygoal mit einer Führung in die zweite Pause. Und zu Beginn des Schlussdrittels fiel mit dem 3:1 die Entscheidung für New York. Zwar verkürzte der ehemalige Linienkollege von Niederreiter, der Finne Sebastian Aho, vier Minuten vor Spielende noch auf 2:3. Doch Empty Netter besiegelte für Carolina die dritte Niederlage in Serie.

Niederreiter stand 17:44 Minuten auf dem Eis und gab vier Torschüsse ab. Mit dieser Niederlage fiel Carolina in der Tabelle der Metropolitan Division auf den vierten Zwischenrang zurück.

National Hockey League (NHL). Donnerstag: San Jose Sharks (mit Meier/1 Tor und 1 Assist) - Minnesota Wild (mit Fiala) 6:5. Colorado Avalanche - Nashville Predators (mit Josi/1 Assist und Weber) 9:4. New Jersey Devils (mit Hischier, ohne Müller/überzählig) 5:2. Arizona Coyotes - Columbus Blue Jackets (mit Kukan) 2:3. Florida Panthers (mit Malgin) - Washington Capitals (mit Siegenthaler) 4:5 n.V. Carolina Hurricanes (mit Niederreiter) - New York Rangers 2:4. Chicago Blackhawks - Vancouver Canucks (ohne Bärtschi/überzählig). New York Islanders - Pittsburgh Penguins 3:4 n.V. Philadelphia Flyers - Montreal Canadiens 3:2 n.V. Ottawa Senators - Los Angeles Kings 3:2 n.V. 5:2. Toronto Maple Leafs - Vegas Golden Knights 2:1 n.V.

Ranglisten. Eastern Conference: Atlantic Division: 1. Boston Bruins 15/24. 2. Toronto Maple Leafs 17/21. 3. Buffalo Sabres 15/20. 4. Florida Panthers (Malgin) 15/19. 5. Montreal Canadiens 16/19. 6. Tampa Bay Lightning 13/14. 7. Ottawa Senators 15/11. 8. Detroit Red Wings 17/9.

Metropolitan Division: 1. Washington Capitals (Siegenthaler) 17/27. 2. New York Islanders 15/23. 3. Pittsburgh Penguins und Carolina Hurricanes (Niederreiter) je 16/19. 5. Philadelphia Flyers 15/18. 6. New York Rangers 14/15. 7. Columbus Blue Jackets (Kukan) 16/15. 8. New Jersey Devils (Hischier, Müller) 14/12.

Western Conference. Central Division: 1. St. Louis Blues 17/25. 2. Colorado Avalanche 16/20. 3. Nashville Predators (Josi, Weber) 16/20. 4. Winnipeg Jets (Sbisa) 16/17. 5. Dallas Stars 17/17. 6. Chicago Blackhawks 15/13. 7. Minnesota Wild (Fiala) 16/11.

Pacific Division: 1. Edmonton Oilers (Haas) 17/22. 2. Calgary Flames 19/22. 3. Vancouver Canucks (Bärtschi) 16/21. 4. Vegas Golden Knights 17/21. 5. Arizona Coyotes 16/20. 6. Anaheim Ducks 17/19. 7. San Jose Sharks (Meier) 17/13. 8. Los Angeles Kings 16/11.

Kommentar schreiben

Kommentar senden