×

Nino Niederreiter verliert in Philly

Nino Niederreiter verliert mit Carolina gegen Philadelphia. Besser erging es mit Timo Meier einem anderen Schweizer in der NHL.

Agentur
sda
Mittwoch, 06. November 2019, 08:16 Uhr Eishockey

Die Carolina Hurricanes mit Nino Niederreiter verloren bei den Philadelphia Flyers mit 1:4. Nach zwei Dritteln stand es noch 1:1, ehe Philly nach nur 72 Sekunden im Schlussdrittel den Weg zum Sieg ebnete und in der 53 und 58. minute die spielentscheidenden Treffer erzielte.

Vor einer Woche erzielte der 19-jährige Andrei Sweschnikow mit Carolina gegen Calgary einen Wahnsinnstreffer. Diese Entstehung wurde inzwischen zu einer Übung im Training – mit Sweschnikow als Professor, wie der Klub in einem Tweet schreibt. Aber schaut am besten selbst:

Auf die erneute Niederlage nach dem 3:5 gegen Luca Hischiers New Jersey Devils reagierte Carolina und holte Eetu Luostarinen von Charlotte zurück ins NHL-Team. Der Finne erzielte in dieser Saison fünf Tore und sieben Punkte in zehn Spielen. Er wird voraussichtlich am Donnerstag gegen die New York Rangers sein NHL-Debüt geben.

Timo Meier von den San Jose Sharks beendet eine Serie von sechs Spielen ohne Skorerpunkt mit seinem dritten Saisontor und insgesamt zwei Skorerpunkten. Beim 4:2-Heimsieg über die Chicago Blackhawks stellte Meier in der vorletzten Minute mit einem Schuss ins leere Tor den Endstand her. Zudem bereitete der Appenzeller das 1:0 vor (2.).

Dabei landete Meiers Abschluss dank einem passiven Ablenker mit dem Schlittschuh von Teamkollege Patrick Marleau im Tor. Für Meier wurde der Assist gutgeschrieben. Beim 3:0 von Tomas Hertl blieb Meier ein Skorerpunkt verwehrt. Und dies obschon es schien, dass er die Scheibe noch über die Linie beförderte. Der Appenzeller hält nun bei je drei Toren und Assist nach 16 NHL-Saisonspielen.

Mit Nico Hischier für New Jersey und Kevin Fiala für Minnesota gab es weitere Schweizer Torschützen. Hischier erzielte das 1:0 der New Jersey Devils beim 2:1-Sieg nach Penaltyschiessen bei den Winnipeg Jets mit Luca Sbisa. Hischier hält nun bei zwei Toren und insgesamt sieben Punkten nach elf Saisonspielen. Hischiers Teamkollege Mirco Müller war beim zweiten Auswärtssieg in Folge der Devils überzählig.

Kevin Fiala erzielte beim 4:2-Auswärtssieg mit Minnesota Wild bei den Anaheim Ducks den 1:2-Anschlusstreffer für Minnesota und damit sein zweites Saisontor. Fiala hält bei drei Punkten nach zehn Saisonspielen.

Die Columbus Blue Jackets mit Verteidiger Dean Kukan verloren gegen die Vegas Golden Knights mit 1:2. Kukan bereitete für Columbus im Mitteldrittel den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich von Bonne Jenner vor. Kukan hält bei zwei Skorerpunkten nach sieben NHL-Saisonspielen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden