×

Domenig: «Del Curto muss sich kritischen Fragen stellen»

Mit einem Offenen Brief hat die Ostkurve Davos das Management und die Mannschaft des Hockeyklubs Davos herausgefordert. Nun antwortet der Verwaltungsratspräsident. Und er nimmt Trainer Arno Del Curto ins Gebet.

Südostschweiz
Dienstag, 13. Februar 2018, 09:54 Uhr Eishockey
HCD-Trainer Arno Del Curto verlässt das Eis nach dem verlorenen Cupfinal in Rapperswil-Jona.
KEYSTONE

Mit 2:7 hat Rekordmeister Davos vor einer Woche den Cupfinal gegen die SCRJ Lakers verloren. Daraufhin entluden HCD-Fans ihren Frust und sangen noch im Stadion gegen die eigene Mannschaft. In einem Offenen Brief schrieb die in der Öffentlichkeit sehr bekannte Fanvereinigung Ostkurve Davos: «Peinliche und lustlose Auftritte ausgerechnet in wichtigen Spielen wie CHL auswärts in Cardiff oder Cupfinal in Rappi sind ein Schlag ins Gesicht für die treuen Fans, die an jedes Spiel reisen und viel Geld und Zeit aufwenden, um den HCD zu unterstützen.»

OFFENER BRIEF ZUM CUPFINAL Liebe HCD-Familie Wir alle sind sehr enttäuscht darüber, wie der Cupfinal am Sonntag in...

Gepostet von Ostkurve Davos am Dienstag, 6. Februar 2018

Auf diesen Brief hat nun der HCD geantwortet. Verwaltungsratspräsident Gaudenz F. Domenig schreibt den Fans: «Am letzten Sonntag ist das eigentlich Undenkbare geschehen. Wir haben in einem wichtigen Spiel gegen das Swiss League Team der SCRJ Lakers verloren.» Und weiter: Alle hätten dieses Spiel gewinnen wollen. Und auch wenn im Sport Niederlagen immer Teil des Geschehens seien, gebe es selten solche, die Domenig als inakzeptabel bezeichnen würde. Und jene gegen die Lakers bezeichnet der Verwaltungsratspräsident als eine solche.

ANTWORT OFFENER BRIEF Wir haben von Gaudenz Domenig (Verwaltungsratspräsident Hockey Club Davos) eine Antwort auf...

Gepostet von Ostkurve Davos am Sonntag, 11. Februar 2018

Vorwärts schauen

Weiter schreibt Domenig, dass während der Olympiapause die Situation vertieft und ruhig analysiert werde. «Ich denke, am letzten Sonntag geschah die einzig wirklich inakzeptable Niederlage in der Karriere unseres Trainers Arno Del Curto. Unser Grundvertrauen in seine Fähigkeiten wurde dadurch nicht erschüttert. Trotzdem muss auch er sich kritischen Fragen stellen und er hat das bereits getan und wird das in den nächsten Wochen weiter tun.»

Verfasst hat den Offenen Brief der Fans der Vorstand der Ostkurve Davos. Vorstandsmitglied Dumenig Stiffler zeigt sich ob der Antwort zufrieden. «Sie zeigt, dass man auch Probleme sieht und für einmal nicht alles schönredet», schreibt Stiffler auf Anfrage von «suedostschweiz.ch».

Und weiter: «Wir vertrauen der sportlichen Führung, dass das nicht nur leere Worte sind und zumindest im Hinblick auf nächste Saison die richtigen Schlüsse gezogen werden.» Was seiner Meinung nach die richtigen Schlüsse wären, das will Stiffler nicht sagen.

In einem sind sich die Fans und der Verwaltungsratspräsident einig: Die anstehenden Playoffs werden für den Rekordmeister nicht einfach. Aber beide Seiten wollen nun vorwärts schauen. «Wenn wir als geschlossene Einheit auftreten und unseren Eispalast endlich wieder zu der uneinnehmbaren Festung machen, die sie mal war, dann können wir es auch dieses Jahr ganz weit schaffen», schreibt die Ostkurve. Und Domenig: «Man muss gerade in solchen Momenten zusammenstehen. Wir hoffen auf gute Spiele. Es wäre nicht das erste Mal, dass Arno Del Curto das nahezu Unmögliche schafft.» (so/phw)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Del Curto sollte langsam seine Sachen packen! Der ist schon viel zu lange Trainer beim HCD. Irgendwann nützt es sich ab. Bei keinem anderen Klub wäre er solange beschäftigt gewesen. Nun sollte beim HCD die Konsequenzen ziehen und einen neuen frischen Wind an die Bande stellen.