×

Ein fast 260 Kilometer langer Ritt durch die «Hölle des Nordens»

Die äusseren Bedingungen haben den Radklassiker Paris–Roubaix in diesem Jahr noch denkwürdiger gemacht. In einem Rennen, in dem nichts vorhersehbar war, erreichte der Riedner Tom Bohli die Ziellinie.

Bernhard
Camenisch
06.10.21 - 04:30 Uhr
Sport

Sein Äusseres zeugte von den wilden mehr als sechs Stunden, die hinter ihm lagen. Von Kopf bis Fuss mit Schlamm bedeckt stand Tom Bohli im Ziel, im Velodrom von Roubaix. Innerlich verspürte er derweil ein «unglaubliches Gefühl von Zufriedenheit, dieses Monument fertig gefahren zu haben», sagt der 27-Jährige.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!