×

Calanda Broncos im Europacup-Final

Die Calanda Broncos stehen im Endspiel des Central European Footbal League. Die Bündner setzten sich knapp gegen den serbischen Meister Kragujevac Wild Boars durch.

Jürg
Huber
Sonntag, 26. Mai 2019, 09:29 Uhr Serben geschlagen
American Football Europacup
American Football Europacup Spiel Calanda Broncos gegen Wild Boars Kragujevac auf dem Sportplatz Ringstrasse in Chur. Einzug der Broncos aufs Spielfeld.
THEO GSTÖHL / THEO GSTÖHL

Am Samstagabend empfingen die Calanda Broncos an der Churer Ringstrasse Kragujevac Wild Boars zum letzten Qualifikationsspiel. Für das Team von Geoff Buffum war klar, nur ein Sieg würde zum direkten Finaleinzug reichen. Eine Niederlage hätte das Ausscheiden zur Folge. 

Die Bündner gewannen in einem engen Spiel mit 37:33 (14:0, 7:7, 7:7, 9:19). Wie «grheute» schreibt, bekamen die 535 Zuschauer eine heisse Startphase der Heimmannschaft zu sehen. Gleich zu Beginn legten die Bündner gleich mit zwei Touchdowns vor. US-Quarterback Conner Manning bediente erst den Running Back Steffen Haenelt und kurze Zeit später Receiver Lukas Lütscher. 

Nasser Rasen wird zur Härteprobe

Nach einem souveränen erstem Viertel, brachten sich die Serben mit einem Anschluss-Touchdown zurück ins Spiel. Danach kamen beide Mannschaften nicht mehr so ins Spiel, wie sie sich das wohl vorgestellt haben. Das nasse Gras im Stadion war weder für die Bündner noch für die Serben ein Vorteil. Trotzdem war das Spiel nicht arm an Highlights. Broncos neuer Mann, Maxwell Gray, hinterliess mit einer starken Balleroberung und einem Score bei den Zuschauern einen guten Eindruck. Obwohl die Wild Boars gegen Ende noch zwei Touchdowns hinlegten, mussten sie sich den Bündner im letzten Viertel mit 33:37 geschlagen geben. 

Alpenduell in Tirol

Am 8. Juni kommt es zum CEFL-Endspiel gegen den hausklaren Favoriten Swarco Raiders Tirol aus Innsbruck. Das Endspiel am Samstag findet in der Heimat der Swarco Raiders statt. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden