×

Unfall wegen zu langsam einfahrendem Fahrzeug in Maienfeld

Am Mittwochvormittag ist es auf der Nordspur der Autobahn A13 kurz vor dem Anschluss Maienfeld zu einer Auffahrkollision gekommen. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Südostschweiz
28.12.22 - 15:33 Uhr
Blaulicht
Auf dem Dach liegend: Weil ein schwarzer Kombi/Multivan zu langsam vom Pannenstreifen auf die Autobahn eingefahren ist, kam es folglich zu einer Auffahrkollision zwischen zwei beteiligten Fahrzeugen.
Auf dem Dach liegend: Weil ein schwarzer Kombi/Multivan zu langsam vom Pannenstreifen auf die Autobahn eingefahren ist, kam es folglich zu einer Auffahrkollision zwischen zwei beteiligten Fahrzeugen.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Gemäss ersten Erkenntnissen muss am Mittwochvormittag, um 9.30 Uhr, ein schwarzer Kombi/Multivan kurz vor dem Anschluss Maienfeld ohne grosse Beschleunigung direkt vom Pannenstreifen auf die Nordspur der A13 eingefahren sein, wie es in einer Mitteilung der Bündner Polizei heisst. Aufgrund dieser Situation musste ein 28-jähriger Autofahrer derart stark abbremsen, dass ein nachfolgender 40-jähriger Lieferwagenfahrer diesem auffuhr. Durch die Aufprallwucht habe sich das Auto überschlagen und sei auf dem Dach liegend auf dem Pannenstreifen zum Stillstand gekommen. Wie es weiter heisst, mussten nach der notfallmedizinischen Untersuchung der beiden Autoinsassen durch mehrere Ambulanzteams vor Ort, keine weiteren medizinischen Massnahmen eingeleitet werden. Die Fahrzeuginsassen im Lieferwagen blieben unverletzt. 

Zwei weitere Unfälle

Während den Arbeiten auf der Unfallstelle bildete sich Rückstau auf der Autobahn. Aufgrund dessen kam es zu zwei weiteren Auffahrkollisionen ohne Personenschaden, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Die Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen aufgenommen. (red)

Schwarzer Kombi/Multivan gesucht
Die Kantonspolizei Graubünden bittet die lenkende Person vom schwarzen Kombifahrzeug/Multivan sowie Personen, die zu diesem Fahrzeug oder zum Unfallhergang Angaben machen können, sich beim Verkehrsstützpunkt Nord in Chur unter der Telefonnummer 081 257 75 80 zu melden.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Blaulicht MEHR