×

Mann stirbt auf der Suche nach einem Schaf

Am Dienstagnachmittag ist ein Mann bei der Suche nach einem Schaf in einem Stall in Vrin kopfüber in einer Spalte stecken geblieben. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Südostschweiz
01.12.22 - 16:38 Uhr
Polizeimeldungen
Die Unfallstelle: In dieser Spalte blieb der Verunfallte kopfüber stecken.
Die Unfallstelle: In dieser Spalte blieb der Verunfallte kopfüber stecken.
Pressebild

Ein 78-jähriger Mann versorgte am Dienstagnachmittag alleine die Schafe eines befreundetes Landwirtes. Bei der Kontrolle der Schafe stellte der Mann fest, dass eines der Tiere fehlte. Er begab sich auf die Suche nach dem vermissten Schaf. Dieses fand er in einer Spalte zwischen einer Wand und aufgeschichteten Stroh- und Heuballen. Der Mann versuchte, das Schaf zu retten und stürzte dabei selbst kopfüber in die Spalte.

Gegen 22.30 Uhr stellte ein Bekannter das Fehlen des 78-Jährigen fest und begab sich in den Stall. Dort fand er den Vermissten und befreite ihn aus dem Spalt. Ein alarmierter Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des Verunfallten feststellen, wie die Kantonspolizei in einer Mitteilung schreibt. (red)

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR