×

Nach Zehn-Meter-Sturz schwer verletzt ins Spital geflogen

Nach Zehn-Meter-Sturz schwer verletzt ins Spital geflogen

Es ist eine äusserst schwierige Bergung in schwierigem Gelände gewesen – noch dazu in der Dunkelheit. Am Montag musste ein Berggänger von der Rega gerettet werden, der oberhalb von Näfels verunfallte.

Martin
Meier
05.01.22 - 04:30 Uhr
Polizeimeldungen

Der Alarm geht bei der Rega am Montag kurz vor der Dämmerung ein. Ein Mann war oberhalb von Näfels im unwegsamen Steilgelände zehn Meter tief abgestürzt. «Dabei verletzte er sich schwer», sagt Corina Zellweger, Sprecherin der Schweizerischen Rettungsfluggesellschaft. Ein Spezialist der Alpinerettung Glarnerland wird unverzüglich zum Verunfallten geflogen. An Bord befindet sich auch eine Rega-Notärztin. An eine sofortige Heli-Bergung ist aber nicht zu denken.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!