×

Flurbrand in Miralago glimpflich abgelaufen

Am Dienstagvormittag ist es in Miralago zu einem Flurbrand gekommen. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. In den Südtälern Graubündens herrscht zurzeit höchste Waldbrand-Gefahrenstufe.

Südostschweiz
08.02.22 - 17:00 Uhr
Blaulicht
Bauarbeiter und die Feuerwehr Brusio konnte den Flurbrand in Miralago rasch löschen.
Bauarbeiter und die Feuerwehr Brusio konnte den Flurbrand in Miralago rasch löschen.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Am Dienstag kurz vor 10.30 Uhr wurde der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden ein Flurbrand in Miralago gemeldet. Bis die Feuerwehr Brusio vor Ort war, begannen Arbeiter einer nahegelegenen Baustelle, das Feuer zu löschen. Wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte, löschten die Feuerwehrleute den Brand mit Hilfe eines Tanklöschfahrzeuges noch vollständig. Zudem wässerten sie die Böschung grosszügig ein. Die Kantonspolizei klärt ab, wie es zu dem Brand gekommen ist.

Absolutes Feuerverbot in den Südtälern

Gemäss dem Amt für Wald und Naturgefahren herrscht im Misox, dem Bergell sowie dem Puschlav zurzeit die höchste Gefahrenstufe. Aus diesem Grund besteht in den Südtälern ein absolutes Feuerverbot. Die aktuelle Waldbrandsituation im Kanton Graubünden kann auf der Webseite vom Amt für Wald und Naturgefahren abgerufen werden. (so)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Blaulicht MEHR