×

Fahrunfähige Lenkerin nach mehreren Kollisionen angehalten

Fahrunfähige Lenkerin nach mehreren Kollisionen angehalten

Am Samstag ist eine Autofahrerin auf der Autostrasse mehrfach kollidiert. Auf ihrer Fahrt gefährdete sie andere Lenker. Die Kantonspolizei Graubünden konnte die Frau im San Bernardinotunnel anhalten.

Südostschweiz
24.10.21 - 15:47 Uhr
Polizeimeldungen

Auf der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden gingen am späteren Samstagnachmittag mehrere Meldungen ein, dass die lenkende Person eines auf der Autostrasse von Thusis in Richtung San Bernardino fahrenden Personenwagens den Verkehr gefährde. Dies teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. Bei Hinterrhein konnte eine Polizeipatrouille das inzwischen stark beschädigte Auto sichten und dieses unter mehreren Versuchen im San Bernardinotunnel anhalten. Schnell stellte sich heraus, dass die 31-jährige Lenkerin nicht fahrfähig war. Sie musste sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen und der Führerausweis wurde ihr auf der Stelle abgenommen.

Zeugen gesucht

Aufgrund der Beschädigungen am Auto müsse dieses während der Fahrt in Richtung Süden mehrmals kollidiert sein, teilt die Polizei mit. In Sufers kollidierte das Fahrzeug nach dem Traversatunnel mit Verkehrsführungs-Elementen und streifte im Cassanawaldtunnel in Nufenen ein Auto aus der Gegenrichtung. Die bei der Kantonspolizei Graubünden eingegangenen Meldungen deuten darauf hin, dass mehrere Verkehrsteilnehmende durch die Fahrweise der Frau gefährdet wurden. Sämtliche Personen, die Feststellungen mit der erwähnten Fahrt machen können oder gefährdet wurden, melden sich bitte beim Verkehrsstützpunkt Sud in San Bernardino, Telefon 091 822 85 00. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR