×

Diebstahlserie im Churer Rheintal hält an

Diebstahlserie im Churer Rheintal hält an

Seit September haben sich im Churer Rheintal Diebstähle aus unverschlossenen Autos gehäuft. Weil die Delikte nicht weniger werden, mahnt die Kantonspolizei Graubünden erneut zur Vorsicht.

Südostschweiz
25.11.21 - 11:23 Uhr
Polizeimeldungen
Wertgegenstände wurden meist aus Fahrzeugen entwendet, die nicht abgeschlossen waren.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Von Anfang Oktober bis jetzt wurden aus über 40 Fahrzeugen im Churer Rheintal und vereinzelt auch in benachbarten Tälern Wertgegenstände gestohlen. Laut Kantonspolizei Graubünden waren die Autos meist unverschlossen und die Diebstähle ereigneten sich sowohl zur Tages- als auch Nachtzeit.

Bereits Mitte Oktober meldete die Kantonspolizei, dass seit Anfang September in über 50 Fahrzeuge eingebrochen worden sei:

Weil die Diebstahlserie anhält, bittet die Kantonspolizei die Bevölkerung nun erneut in einer Mitteilung um Vorsicht. Die wichtigsten Punkte:

  • Fahrzeuge müssen gegen die Verwendung durch Unbefugte gesichert werden; sie müssen also abgeschlossen werden.
  • Wertsachen, Computer, Mobiltelefone, Debitkarten etc. sollen nicht sichtbar im Auto gelassen werden.
  • Um den polizeilichen Spurenschutz und die Ermittlungshandlungen aktiv zu unterstützen, sollte man das Auto nicht berühren bis die Polizei eintrifft, wenn man einen Diebstahl feststellt.

 

Kommentieren

Kommentar senden