×

Autofahrer kollidiert mit Aufprallschutz

Autofahrer kollidiert mit Aufprallschutz

Auf der Autostrasse in Andeer ein Autofahrer mit einem Aufprallschutz einer Mittelleitplanke kollidiert. Der Lenker sowie seine Mitfahrerin wurden leicht verletzt.

Südostschweiz
20.01.22 - 10:59 Uhr
Polizeimeldungen

Der 47-Jährige ist am Mittwoch nach 15 Uhr in Begleitung seiner Mutter von Italien auf der N13 in Richtung Thusis gefahren. Kurz vor Beginn der Fahrbahntrennung durch eine Mittelleitplanke in Andeer geriet der Mann mit seinem Auto zu weit nach links und kollidierte frontal mit dem Aufprallschutz der Mittelleitplanke. Dies schreibt die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag in einer Medienmitteilung.

Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug nach links abgedrängt und blieb auf der Südspur stehen. Der Italiener sowie seine 66-jährige Mutter wurden beim Unfall leicht verletzt und mit einem Ambulanzteam der Rettung Mittelbünden ins Spital Thusis gebracht.

Das total beschädigte Auto wurde abtransportiert. Zur notdürftigen Reparatur der Mittelleitplanke standen Mitarbeitende des Tiefbauamtes Graubünden im Einsatz. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache ab. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

Da müsste dringend ein grösseres und beleuchtetes Schild hin. Machte kürzlich auch die Beobachtung, dass man diese Trennungstafel nur knapp innerhalb nützlicher Frist wahrnimmt. Die Fahrbahntrennung an dieser Stelle ist ein Novum und kommt eher unerwartet. Man ist hier auf der breiten A13 mit der maximal erlaubten Geschwindigkeit unterwegs und nicht unbedingt auf die signalisierte Verengung gefasst. So entsteht eine Gefahrensituation, die diesmal noch glimpflich ausging. Zum Glück.

Mehr zu Polizeimeldungen MEHR