×

Irrfahrt in Bever endet auf den Gleisen

In der Nacht auf Freitag hat sich eine Autofahrerin in Bever verfahren. Die Irrfahrt endete beim Bahnhof Spinas auf den Gleisen.

Südostschweiz
17.02.23 - 10:35 Uhr
Blaulicht
Vom Perron gerutscht: Nach einer Irrfahrt blieb ein Auto auf den Gleisen stecken.
Vom Perron gerutscht: Nach einer Irrfahrt blieb ein Auto auf den Gleisen stecken.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Die Irrfahrt der 28-Jährigen begann gemäss ihren Aussagen am Freitag gegen 01.15 Uhr in Bever. Die Frau wollte eigentlich nach St. Moritz, aber kam irrtümlicherweise auf die Strasse in Richtung Bahnhof Spinas ab. Dieser folgte sie bis zum Ende beim Bahnhof. Auf dem Perron angelangt wollte die Frau ihr Auto anhalten. Dabei rutschte das Fahrzeug über das Perron hinaus auf die Gleise und blieb stecken. In ihrer Not alarmierte sie einen Freund, der das Auto aus der misslichen Lage befreite, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Eine Polizeipatrouille der Kantonspolizei Graubünden konnte kurz darauf die Beteiligten beim Bahnhof Spinas antreffen. Der durchgeführte Atemalkoholtest bei der Frau fiel positiv aus und sie musste sich einer Blutprobe unterziehen. Der ausländische Führerausweis wurde ihr aberkannt. (red)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.

Jetzt für den «wuchanendlich»-Newsletter anmelden

Mit unseren Insider-Tipps & Ideen donnerstags schon wissen, was am Wochenende läuft.

Mehr zu Blaulicht MEHR