×

39-Jähriger mit 70 Stundenkilometer zu viel unterwegs

39-Jähriger mit 70 Stundenkilometer zu viel unterwegs

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle hat die Kantonspolizei Graubünden mehrere Widerhandlungen festgestellt. Sechs Autofahrer mussten ihren Führerausweis vor Ort abgeben.

Südostschweiz
24.04.22 - 19:04 Uhr
Polizeimeldungen
Das Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Graubünden und die angehaltenen Sportwagen.
Das Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Graubünden und die angehaltenen Sportwagen.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Gemäss einer Mitteilung führte die Kantonspolizei Graubünden die Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagnachmittag auf der Berninastrasse H29 (Gemeindegebiet Pontresina) durch. Dabei wurden innerhalb von vier Minuten sieben Sportwagen mit zu hoher Geschwindigkeit gemessen. Sechs Autofahrer mussten den Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Zudem wurde einem deutschen Staatsangehörigen der Führerausweis aberkannt.

Raser ab 60 Stundenkilometer Überschreitung

Ein Porsche, gelenkt von einem 39-Jährigen, habe bei der Kontrolle gar eine Geschwindigkeit von netto 150 km/h erreicht, heisst es weiter. An der Messstelle ausserorts auf der Berninastrasse H29 gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 km/h und mehr überschreitet, gilt als Raser.

Die Geschwindigkeiten der weiteren Autofahrer wiesen Netto-Werte zwischen 116 und 125 km/h auf. Alle Autofahrer werden an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt. (red)

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

Mehr zu Polizeimeldungen MEHR