×

38-Jähriger wegen Drogenhandel in Haft

Die Kantonspolizei Graubünden hat mehrere Straftaten gegen das Betäubungsgesetz aufgeklärt. Ein Beschuldigter gesteht, mit Drogen gehandelt zu haben.

Südostschweiz
08.03.22 - 15:08 Uhr
Blaulicht
Mehrere hundert Gramm Suchtmittel: Die Staatsanwaltschaft Graubünden eröffnet ein Verfahren gegen den Beschuldigten.
Mehrere hundert Gramm Suchtmittel: Die Staatsanwaltschaft Graubünden eröffnet ein Verfahren gegen den Beschuldigten.
Symbolbild Archiv

Die Polizei hielt im Oktober des vergangenen Jahres einen 38-jährigen im Rahmen einer Polizeikontrolle an, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst. Er habe ein Gemisch von rund 70 Gramm Kokain und 38 Gramm Heroin auf sich getragen. Zudem hatte er eine im Jahr 2019 gestohlene Uhr im Wert von über 20'000 Franken dabei. 

Bei der anschliessenden Hausdurchsuchung stellte die Bündner Polizei weitere Gemische von rund 120 Gramm Kokain, 125 Gramm Heroin und kleinere Mengen Marihuana, Haschisch, Ecstasy und Medikamente sicher. Ebenfalls wurde verstecktes Bargeld in der Höhe von knapp 24'000 Franken sichergestellt. Der Drogenhändler befinde sich im vorzeitigen Strafvollzug. (nen)

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zum Thema MEHR
Mehr zu Blaulicht MEHR