×

Selbstunfall auf der Arosastrasse

Selbstunfall auf der Arosastrasse

Am Freitagabend verunfallte auf der Arosastrasse ein Autofahrer. Er wurde beim Selbstunfall leicht verletzt und ihm wurde sein Führerschein aberkannt.

Südostschweiz
16.10.21 - 10:56 Uhr
Polizeimeldungen
Das Auto rutschte laut Kantonspolizei rund 50 Meter auf dem Dach die Strasse entlang.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Kurz vor 22 Uhr war ein deutscher Autofahrer unterwegs auf der Arosastrasse in Richtung Langwies. Kurz nach dem Aroser Ortsende gelangte das Auto auf die Gegenfahrbahn und kollidierte zuerst mit der bergseitigen Stützmauer. Das Auto kippte auf das Fahrzeugdach und rutschte noch rund 50 Meter auf der Strasse. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilt, zog sich der Autofahrer Bein- und Handverletzungen zu. Er wurde von einem Ambulanzteam der Rettung  Chur ins Kantonsspital gefahren.

Sein Fahrzeug wurde laut der Kantonspolizei erheblich beschädigt. Der Autofahrer musste eine Blut- und Urinprobe abgeben. Ausserdem wurde ihm der ausländische Führerschein aberkannt. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

Wie schafft man das, auf dieser Strasse ein Auto auf dem Kopf zu "parkieren"?. Ich fahre auf dieser Strasse seit mehr als 30 Jahren - Sommer wie Winter - auf und ab, "schaffte" noch nie einen Unfall.

Mehr zu Polizeimeldungen MEHR