×

Mehrere Verletzte und grosser Sachschaden bei Frontalkollision

Mehrere Verletzte und grosser Sachschaden bei Frontalkollision

Am Samstag ereignete sich auf der A13 in Mesocco eine heftige Kollision mit drei Autos. Es gab mehrere Verletzte.

Südostschweiz
22.08.21 - 08:51 Uhr
Polizeimeldungen
Die Strasse musste nach dem Unfall für drei Stunden gesperrt werden.
Bild Kantonspolizei Graubünden

Um 11.42 Uhr war ein 43-jähriger Autofahrer von Mesocco kommend auf der A13 in Richtung San Bernardino unterwegs. Wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung schreibt, kam der Mann unterhalb von Pian San Giacomo aus bisher ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm ein 45-jähriger Autofahrer entgegen. Zwischen den beiden Autos kam es zu einer heftigen Frontalkollision. Ebenfalls in den Unfall verwickelt war ein 27-jähriger Autofahrer, der unmittelbar hinter dem korrekt fahrenden Auto unterwegs war.

Zwei der Fahrer und fünf weitere Insassen zogen sich beim Unfall geringfügige Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei schreibt. Ambulanz-Teams der Stützpunkte Roveredo, Biasca und Locarno führten sie zur Kontrolle ins Spital Bellinzona. Zwei der involvierten Autos erlitten Totalschaden, der dritte lediglich Sachschaden.

Für die Bergungsarbeiten wurde die Schadenwehr San Bernardino und das Corpo Pompieri Alta Mesolcina aufgeboten. Die A13 war für rund drei Stunden gesperrt, ebenso der San Bernardino Tunnel, weil die Tunnelfeuerwehr für den Unfall ausrücken musste. (so)

Kommentieren

Kommentar senden