×

Wanderer verunglückt in Bivio tödlich

Wanderer verunglückt in Bivio tödlich

Am Mittwoch ist in Bivio ein toter Berggänger aufgefunden worden. Der Mann war von einer Wanderung nicht zurückgekehrt.

Südostschweiz
vor 3 Monaten in
Polizeimeldungen
Der 58-jähriger Wanderer konnte am Mittwochnachmittag am Hang zum Gipfel Uf da Flüa geborgen werden.
Bild SAC

Ein 58-jähriger Mann ist bei einer Wanderung in Bivio tödlich verunglückt. Wie die Kantonspolizei Graubünden schreibt, brach der Mann am Montag in Avers auf. Am Dienstag setzte sich seine Frau mit der Polizei in Verbindung, da sie ihren Mann nicht erreichen konnte.

Die Rettungsstationen Savognin und Avers der SAC Sektion Piz Platta und die Rega mussten die darauf eingeleitete Suche wegen schlechten Wetters unterbrechen. Sie fanden den Mann am Mittwochnachmittag am Südosthang des Gipfels Uf da Flüe auf einer Höhe von gut 2700 Meter über Meer und konnten ihn bergen. Die Kantonspolizei Graubünden ermittelt die genauen Umstände des Todesfalls, wie sie schreibt. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen