×

Felssturz droht: Averserstrasse gesperrt

Felssturz droht: Averserstrasse gesperrt

In Avers drohen mehrere Hundert Kubikmeter Fels auf die Strasse zu fallen. Der Kanton hat die Averserstrasse darum bis auf Weiteres gesperrt.

Südostschweiz
vor 3 Wochen in
Polizeimeldungen
Instabile Felsmasse oberhalb der Averserstrasse.
KANTON GRAUBÜNDEN

Am Dienstag haben sich vor dem Starleratunnel in Avers Felsmassen aus einer steilen Felswand oberhalb der Averserstrasse gelöst. In mehreren Ereignissen sind seither etwa 50 Kubikmeter Fels abgestürzt. Infolge eines drohenden Felssturzes auf die Averserstrasse bleibt diese nun bis auf Weiteres gesperrt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Seit letzter Nacht zeigt die installierte Felsüberwachungsanlage starke Geschwindigkeitszunahmen innerhalb der Felswand an. Es drohten mehre Hundert Kubikmeter Fels auf die Strasse zu fallen, heisst es.

Die Averserstrasse bei Innerferrera und beim Abzweiger Val die Lei ist für jeglichen Verkehr gesperrt. Sprich, auch für Fussgängerinnen und Fussgänger. Noch am Freitag untersucht das Tiefbauamt Graubünden zusammen mit einem ortskundigen Geologen das Felssturzgebiet. Erste Arbeiten werden dann koordiniert.

Weiter heisst es, die Gemeinden organisierten zusammen mit dem Zivilschutz eine Luftbrücke, die Personen transportieren.

Absturzgefährdete Felspartie, welche die Averserstrasse bedroht.
KANTON GRAUBÜNDEN

Für die Felsarbeiten wird nun ein Sicherungsdispositiv eingerichtet. Laut den Verantwortlichen wird ein spezialisiertes Unternehmen während der nächsten Tage bis Wochen den instabilen Felsbereich sprengtechnisch abbauen und Felsreinigungen ausführen. Wenn die Felswand ausreichend gesichert sei, werde das Tiefbauamt Graubünden die Strasse räumen und für den Verkehr wieder freigeben.

Am kommenden Montag wird die Lage beurteilt und entschieden, ob und allenfalls, wann die Strasse geöffnet werden kann.   (paa)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen