×

Ein neuer Chef für die Regionenpolizei Graubünden

Ein neuer Chef für die Regionenpolizei Graubünden

Eigentlich war Marco Steck für diese Position vorgesehen, doch nun übernimmt Peter Joos die Leitung der Regionenpolizei im Kanton Graubünden.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
Kommandant Walter Schlegel (rechts) hat Peter Joos per 1. Juni zum neuen Leiter der Regionenpolizei im Kanton Graubünden ernannt.
PRESSEBILD

Peter Joos übernimmt ab Anfang Juni die Leitung der neu vereinigten Regionenpolizei im Kanton Graubünden. Er wird ausserdem vom Hauptmann zum Major befördert. Ursprünglich war für diese Funktion Marco Steck vorgesehen. Doch Steck will nicht mehr: Wie es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst, tritt Steck, Chef der Regionenpolizei Ost, auf eigenen Wunsch vom Frontdienst zurück.

Grund dafür: Gegen Steck läuft zurzeit ein Strafverfahren; die damit verbundene Belastung ist für den Major laut Mitteilung psychisch und körperlich extrem hoch. Als neue Aufgabe übernimmt Steck die Leitung des Lage- und Führungszentrums der Kantonspolizei, dessen Leitung bisher Joos innehatte. Steck bleibt aber Major.

Diese personelle Job-Rotation hat Kommandat Walter Schlegel per 1. Juni beschlossen. (ivk)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen