×

Skitourengänger wird von Lawine verschüttet

Skitourengänger wird von Lawine verschüttet

Ein 34-Jähriger hat am Piz Alv eine Lawine ausgelöst. Er wurde vollständig verschüttet und zog sich schwere Verletzungen zu.

Südostschweiz
vor 6 Tagen in
Polizeimeldungen
Die Skitourengänger begaben sich zum Piz Alv.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Mittwoch waren drei Skitourengänger beim Piz Alv in Pontresina unterwegs. Kurz nach 14 Uhr befanden sie sich auf der Talfahrt Richtung Lagalb, wie es in einer Mitteilung heisst. Der an der dritten Stelle fahrende 34-Jährige löste dabei in einer Südostflanke auf rund 2900 Metern über Meer eine Lawine aus. Diese erfasste und verschütte ihn vollständig.

Vor ihm fuhr sein 42-jähriger Bruder. Auch er wurde von der Lawine kurz mitgerissen und verletzte sich leicht, wie es weiter heisst. Er begann dann aber zusammen mit dem dritten Tourengänger den Verschütteten zu suchen. Nach rund 15 Minuten gelang es den beiden, ihren Kameraden zu orten und auszugraben. Unterstützt wurden sie von zwei Rettungsspezialisten der SAC Sektion Bernina sowie einer Rega-Crew und eine Crew der Heli Bernina AG.

In kritischem Zustand

Weiter heisst es, der Verschüttete sei mit schweren Verletzungen und in einem kritischen Zustand von der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überflogen worden. Sein leichtverletzter Bruder wurde zur Kontrolle ins Spital nach Samedan geflogen. Die Alpinpolizei der Kantonspolizei Graubünden hat die Ermittlungen zum Lawinenunfall aufgenommen. (so)

Kommentieren

Kommentar senden