×

Radar erwischt Lernfahrer mit falscher Begleitung

Radar erwischt Lernfahrer mit falscher Begleitung

Am Sonntag ist ein Lernfahrer zwischen San Vittore und Lumino wegen überhöhter Geschwindigkeit aus dem Verkehr gezogen worden. Zudem hat er gegen behördliche Auflagen verstossen.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
H13 zwischen San Vittore und Lumino: Am 31. Januar ging dort ein zu schnell fahrender Lernfahrer der Kantonspolizei ins Netz.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am späten Nachmittag des 31. Januars ist ein junger Lernfahrer mit 121 statt der maximal erlaubten 80 Kilometer pro Stunde in eine Radarkontrolle geraten.

Wie die Kantonspolizei Graubünden in einer Mitteilung schreibt, war der 24-Jährige von Lumino kommend auf der Italienischen Strasse H13 in Richtung San Vittore unterwegs. Um 17.40 Uhr erfasste ein Messgerät der Kantonspolizei Graubünden das Auto des Mannes.

Auflage missachtet

Bei der Kontrolle habe sich herausgestellt, dass der Fahrer einen Lernfahrausweis besitzt und er aufgrund einer behördlichen Auflage nur von einem Fahrlehrer oder Ausbilder begleitet werden dürfe. Sein Beifahrer erfüllte gemäss Kantonspolizei keines dieser beiden Kriterien.

Der Ausweis des Lernfahrers sei auf der Stelle abgenommen worden. Sowohl er als auch sein Beifahrer werden an die Staatsanwaltschaft Graubünden verzeigt, wie es von der Kantonspolizei heisst. (reb)

Kommentieren

Kommentar senden