×

Mann mit entzogenem Führerschein fuhr ausserorts mit 127 km/h

Am Sonntag ist in Casaccia ein zu schneller Autofahrer mit annulliertem Führerausweis angehalten worden. Am Donnerstag hielt die Kantonspolizei Graubünden denselben Lenker in fahrunfähigem Zustand in St. Moritz an.

Südostschweiz
04.12.20 - 09:59 Uhr
Blaulicht
Mit 127 km/h wurde der italienische Autofahrer auf der Malojastrasse vom Messgerät erfasst.
Mit 127 km/h wurde der italienische Autofahrer auf der Malojastrasse vom Messgerät erfasst.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Der 51-jährige Italiener fuhr am Sonntag auf der Malojastrasse talwärts in Richtung Landesgrenze. Höhe der Abzweigung zum Kieswerk wurde er ausserorts mit einer Geschwindigkeit von netto 127 km/h vom Messgerät erfasst, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit.

Damit überschritt er die gesetzliche Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h um 47 km/h. Bei der Kontrolle des Mannes stellte sich heraus, dass seine Fahrererlaubnis von italienischen Behörden im 2015 entzogen worden war.

Bereits vor einem Jahr erwischt

Detaillierte Abklärungen der Kantonspolizei Graubünden am Sonntag ergaben, dass der Mann sich zudem als Lenker einer Geschwindigkeitsüberschreitung in Casaccia innerorts um 39 km/h vom Dezember 2019 zu verantworten hat.

Am Donnerstagmorgen hielt die Kantonspolizei Graubünden den unbelehrbaren Fahrzeuglenker in St. Moritz an. Dabei wurde er als fahrunfähig eingestuft. Aufgrund dessen musste er sich einer Blut- und Urinprobe unterziehen lassen.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zum Thema MEHR
Mehr zu Blaulicht MEHR