×

Mann wird am Bahnhof von Zug gestreift

Mann wird am Bahnhof von Zug gestreift

Am Bahnhof von Rabius ist es am Montagabend zu einem Unfall gekommen. Ein Mann wurde von einem Zug gestreift und verletzt.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
Zum Unfall kam es am Bahnhof von Rabius.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 44-jähriger Mann befand sich am Montag kurz vor 20 Uhr am Bahnhof in Rabius und wartete auf den Zug in Richtung Chur. Laut Kantonspolizei Graubünden wurde er bei der Einfahrt eines Zuges von diesem gestreift.

Er stürzte und brach sich die Rippen und Schulter. Ein Ambulanzteam brachte den Verletzten ins Spital nach Ilanz. (so)

Kommentieren

Kommentar senden

Das erstaunt mich nicht. Bevor es die automatische Türschliessung gab, war es verboten mit einem Personenzug an einer Rampe einzufahren.
Bei einer Kreuzung muss in Rabius immer der erste Zug ins Gleis 1. Dort wartet er, bis der Gegenzug eingefahren ist. Habe auch schon Lokführer gefragt, warum sie so schnell ins Gleis 1 einfahren, da sie sowieso warten müssen. Vielleicht beschränkt man die Geschwindigkeit bei Ablenkung, bevor es zu einem tödlichen Unfall kommt.