×

Polizei klärt Brandstiftung und Sachbeschädigungen auf

Polizei klärt Brandstiftung und Sachbeschädigungen auf

In Glarus ist es im Frühsommer zu mehreren Fällen von Brandstiftung und Sachbeschädigungen gekommen. Die Kantonspolizei Glarus konnte sie nun aufklären. Die Täterschaft der verschiedenen Fälle hängt zusammen.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Polizeimeldungen
Die Täterschaft der Brandstiftung am Bahnhof in Glarus konnte ausfindig gemacht werden.
KANTONSPOLIZEI GLARUS

In der Nacht auf Sonntag, den 3. Mai, verübte eine dazumal unbekannte Täterschaft eine Brandstiftung in der Unterführung des Bahnhofs Glarus, wie «suedostschweiz.ch» berichtete. In der Nacht auf Samstag, den 20. Juni, wurden in Glarus und Glarus Süd mehrere Personenwagen, Bahnhofsgebäuden und Warenautomaten beschädigt. Der Gesamtschaden belief sich auf über 70'000 Franken, der Deliktsbetrag auf 400 Franken. 

Nach aufwändigen Ermittlungsarbeiten konnte die Täterschaft zwischenzeitlich eruiert und zuhanden der Staats- und Jugendanwaltschaft zur Anzeige gebracht werden, teilt die Kantonspolizei Glarus mit. Bei den Beschuldigten handelt es sich um acht Jugendliche und drei junge Erwachsene im Alter von 15 bis 22 Jahren. Die Brandstiftung und die Sachbeschädigungen wurden jeweils in unterschiedlicher personeller Zusammensetzung begangen. Im Zuge der Ermittlungen konnte zudem ein Einbruchdiebstahl von Ende Juni in ein Restaurant in Luchsingen aufgeklärt werden. Dieser wird einem Teil dieser Gruppierung zur Last gelegt. (hin)

Kommentieren

Kommentar senden