×

Zwei Männer im Bergell mit Waffen und Munition gestoppt

Zwei in der Ostschweiz wohnende Italiener sind am Zoll bei Castasegna mit einem Karabiner, Munition und Schlagwaffen im Auto erwischt worden. Sie wollten von der Schweiz nach Italien ausreisen.

Südostschweiz
Donnerstag, 05. November 2020, 12:49 Uhr Am Zoll
Einen Karabiner, Munition, einen Schlagstock sowie ein "Würgholz" fanden Zöllner im Auto von zwei Italienern im Bergell.
Einen Karabiner, Munition, einen Schlagstock sowie ein «Würgholz» fanden Zöllner im Auto von zwei Italienern im Bergell.
KEYSTONE/EZV

Zwei Männer im Alter von 54 und 61 Jahren sind am letzten Samstag am Grenzübergang in Castasegna kontrolliert worden. Wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Donnerstag mitteilte, fanden Zöllner im Kofferraum des Autos diverse Waffen vor, für welche die Männer keine Bewilligung besitzen.

Entdeckt wurden gemäss Behördenangaben ein Karabiner#11, ein dazu gehörendes Magazin, 131 Gewehrpatronen für den Karabiner, 53 Flintengeschosse Kaliber 12/70, 394 Kleinkaliber-Patronen Long Rifle#.22, 129 Gewehrpatronen neun Millimeter sowie 50 Patronen Kaliber#.38.

Im Fahrzeug sichergestellt wurden zudem ein Schlagstock sowie ein Nunchaku, eine Schlagwaffe, die auch als «Würgholz» bezeichnet wird. Die beiden mutmasslichen Delinquenten sowie die Waffen seien für weiteren Abklärungen der Kantonspolizei Graubünden übergeben worden, schrieb die Zollverwaltung. (sda/so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden