×

19 neue Polizistinnen und Polizisten für den Kanton

Die Kantonspolizei Graubünden hat fünf Polizistinnen und vierzehn Polizisten ins Korps aufgenommen. Aufgrund der Schutzmassnahmen fand die Zeremonie im kleinen Rahmen statt.

Südostschweiz
Freitag, 02. Oktober 2020, 09:47 Uhr Vereidigung im Marsöl

Der Kanton Graubünden erhält 19 neue Polizistinnen und Polizisten. Dies schreibt die Kantonspolizei in einer Mitteilung. Oberst Walter Schlegel nahm den neuen Korpsmitgliedern ihr Amtsgelübde ab und betonte dabei die grosse Verantwortung, welche mit dem neuen Amt verbunden ist: «Als Angehörige der Kantonspolizei Graubünden repräsentieren Sie das staatliche Gewaltmonopol.»  Auch Regierungsrat Peter Peyer war als Vorsteher des Departements für Justiz, Sicherheit und Gesundheit bei der Zeremonie vor Ort. Er gratulierte den neuen Polizeimitgliedern in seiner Ansprache: «Sie stehen für die prägenden Werte der Polizeiarbeit wie die Menschenwürde, Unparteilichkeit, Teamfähigkeit, Selbstreflexion.»

Der ursprüngliche Bildungsplan sah eigentlich vor, dass die Polizeischülerinnen und Polizeischüler des Jahres 2019/20 die ersten sein sollten, welche den Lehrgang in zwei Jahren statt wie bislang in einem Jahr absolvieren. Aufgrund der Coronapandemie hat das Schweizerische Polizeiinstitut aber entschieden, das neue Prüfungsreglement erst ab 1. Januar 2021 in Kraft zu setzen. (sot)

Kommentar schreiben

Kommentar senden