×

Wohnmobil verursacht Unfall und verschwindet

Am Samstagvormittag ist es auf der A13 bei Maienfeld zu einem Unfall gekommen. Weil ein Wohnmobil auf die Normalspur einfuhr, musste ein Autofahrer so stark abbremsen, dass sein Fahrzeug mit der Leitplanke kollidierte. Die Kantonspolizei sucht nach Zeugen.

Südostschweiz
Sonntag, 30. August 2020, 08:23 Uhr Zeugen gesucht
Der weisse VW kollidierte mit der Leitplanke.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Samstag um 9.30 Uhr ist es auf der Südspur der Autobahn A13 von Bad Ragaz in Richtung Landquart zu einem Unfall gekommen. Ein weisses VW-Auto war auf der Normalspur unterwegs, als ein älteres cremefarbenes Wohnmobil mit eckigem Aufbau auf der Beschleunigungsspur der Autobahnraststätte Heidiland zum Einfahren ansetzte. Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst, musste der Autofahrer dadurch seinen VW stark abbremsen. Er drehte sich um die eigene Achse und kollidierte mit der Leitplanke auf der rechten Seite.

Der Fahrer des Wohnmobils hielt zwar kurz an, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle.

Wie es weiter heisst, sucht die Kantonspolizei Graubünden nach Zeugen. Der Fahrer des Wohnmobils oder Personen, die Hinweise zum Vorfall machen können, sollen sich bei dem Verkehrsstützpunkt Chur unter der Nummer 081 257 72 50 melden.

(rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden