×

Frontalkollision: Neun Personen verletzt

Am Samstag ist es auf der A13 beim Bahnhof Reichnau zu einer Frontalkollision gekommen. Insgesamt drei Autos waren bei dem Unfall involviert und neun Personen wurden verletzt.

Südostschweiz
Sonntag, 30. August 2020, 12:17 Uhr A13 bei Reichenau
Die Unfallstelle beim Bahnhof Reichenau.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Kurz vor 08.00 Uhr ist es am Samstagmorgen auf der Autostrasse A13 zu einem Unfall gekommen, bei dem neun Menschen verletzt wurden. Laut Kantonspolizei Graubünden fuhr ein 58-jähriger Deutscher mit seinem Auto in Richtung Thusis. Gleichzeitig war ein 25-jähriger Schweizer in der Gegenrichtung unterwegs. Auf der Höhe des Bahnhofs Reichenau kollidierten die beiden Autos heftig. Weshalb es zu der Frontalkollision kam, ist noch nicht bekannt.

Wie es weiter heisst, konnte ausserdem ein 83-jähriger Deutscher, der mit seinem Auto ebenfalls Richtung Süden fuhr, nicht schnell genug bremsen und es kam zur Auffahrkollision.

Mehrere Verletzte

Neun Personen wurden bei dem Unfall leicht bis schwer verletzt. Sie wurden ins Kantonsspital nach Chur und St. Gallen sowie ins Spital nach Schiers gebracht. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Graubünden, ein Helikopter der AAA Alpine Air Ambulance, die Rega, zwei Ambulanzen des Spitals Chur, eine Ambulanz des Spitals Schiers und Thusis und die Strassenrettung Chur.

Fast bis Mittag, also rund 3,5 Stunden, war die A13 am Samstag wegen des Unfalls gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. (rac)

Kommentar schreiben

Kommentar senden