×

Frontalkollision in Jenaz fordert drei Verletzte

In Jenaz ist es zu einer heftigen Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Lieferwagen gekommen. Die Beteiligten zogen sich mittlere bis schwere Verletzungen zu.

Südostschweiz
Samstag, 25. Juli 2020, 08:57 Uhr Ambulanz und Rega aufgeboten

Am Freitagnachmittag um 14.30 kollidierten ein 20-jähriger Autolenker und ein 24-jähriger Fahrer eines Lieferwagens im Bereich der Umfahrung Jenaz. Wie die Kantonspolizei mitteilt, sei der Lieferwagen aus bislang ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten. In der Folge sei er mit dem korrekt entgegenkommenden Auto kollidiert.

Zwei Ambulanzteams, die Rega und die Feuerwehr Mittelprättigau wurden aufgeboten. Die drei verletzten Personen wurden vor Ort durch die Ambulanz und die Rega versorgt. Der Autolenker sei aufgrund seiner schweren Verletzungen mit der Rega und sein Beifahrer mit der Ambulanz ins Kantonsspital nach Chur gebracht worden, wie die Kantonspolizei mitteilt. Der Lieferwagenlenker wurde mit der Ambulanz ins Regionalspital Schiers überführt.

Die Nationalstrasse N28 war für die Unfallaufnahme für rund dreieinhalb Stunden gesperrt. Es wurde zwischenzeitlich eine Umfahrung eingerichtet. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Kantonspolizei kläre den genauen Unfallhergang, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (jas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden