×

Lukmanier: Rennvelofahrer kracht in Wanderer

Am Lukmanierpass in Medel ist es am Montagnachmittag zu einer Kollision zwischen einem Rennvelofahrer und einem Fussgänger gekommen. Beide wurden dabei verletzt.

Südostschweiz
Dienstag, 21. Juli 2020, 10:42 Uhr Zwei Verletzte nach Unfall
Hier kam es am Montagnachmittag zur Kollision.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Kurz vor 14 Uhr am Montagnachmittag war ein 62-jähriger Rennvelofahrer vom Lukmanierpass in Richtung Disentis unterwegs. Bei Pardatsch Dado überquerten eine Frau und ein Mann auf ihrer Wanderung die Strasse in einer unübersichtlichen Rechtskurve. Dabei kam es zu einer Kollision zwischen dem Rennvelofahrer und dem 79-jährigen Wanderer, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt.

Der Velofahrer wurde mittelschwer verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital Ilanz überführt werden. Der Wanderer wurde leicht verletzt und konnte vor Ort ambulant behandelt werden. (mas)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Rennenfahren auf den Strassen sollte generel verboten werden. Schlisslich gilt das ja auch für Autos und Töffs. Nur Velos dürfen auf Strassen und den Wältern fahren wie sie wollen.Immer Volldampf.

Mehrheitlich Wohne ich im Val Müstair an der Passtrasse Ofenpass und Umbrail und weiss von was ich Rede.

Wer lesen kann ist im Vortei. Ein Rennvelofahrer ist ein Fahrradfahrer der auf einem Rennvelo (Strassenvelo) fährt. Hat meistens nichts mit Rennen fahren zu tun, so auch in diesem Fall nicht. Anscheinend wissen Sie - trotz Wohnnähe zur Ofenpassstrasse - eben doch nicht von was Sie reden, sorry.