×

Fahrzeugbrand verursacht Verkehrsstau auf der A13

Am Samstagvormittag ist es auf der A13 bei Splügen zu einem Fahrzeugbrand gekommen. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen, es wurden keine Personen verletzt.

Südostschweiz
Samstag, 11. Juli 2020, 16:27 Uhr Bei Splügen
Das Auto brannte innert Kürze vollständig aus.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Es war am Samstagvormittag, als ein 51-jähriger Mann mit seinem Auto mitsamt Anhänger von Splügen Richtung San Bernardino fuhr. Als er Flammen beim Motorraum des Autos feststellte, hielt er am rechten Strassenrand an und trennte den Warentransport-Anhänger vom Auto, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Kurze Zeit später sei das Auto bereits in Vollbrand gestanden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Rheinwald und der Strassenrettung Andeer konnten den Brand gemäss Polizei rasch löschen. Da aber für die Lösch- und Aufräumarbeiten die A13 und insbesondere der Bärenburg- und der Casannatunnel gesperrt werden mussten, kam es während rund zwei Stunden zu Rückstaus auf der San-Bernardino-Route.

Das Auto brannte vollständig aus, Personen wurden dabei nicht verletzt, wie die Polizei abschliessend schreibt. Die Brandursache sei ein technischer Defekt gewesen. (sz)

Kommentar schreiben

Kommentar senden