×

Bremsen versagen: Autofahrt endet im Baum

Ein Autofahrer aus den Niederlanden ist auf der Umbrailpassstrasse in einer Wendekehre von der Strasse abgekommen.

Südostschweiz
Samstag, 04. Juli 2020, 11:00 Uhr Verkehrsunfall
Zu steil: Die Umbrailpassstrasse wurde für einen Mann aus den Niederlanden zum Verhängnis. Er verletzte sich mittelschwer.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 50-jähriger Autofahrer aus den Niederlanden fuhr am Freitagnachmittag die Umbrailpassstrasse in Richtung Sta. Maria Val Müstair. Der Mann fuhr die Passstrasse mit einem Automatikgetriebe, bei dem er seine Geschwindigkeit ausschliesslich mit der Fussbremse reduzierte, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden heisst.

Die Bremsen gelangten infolge der längeren abfallenden Streckenführung  an ihre Grenzen und überhitzten auf dem untersten Abschnit. Bei der zweitletzten Wendekehre war keine ausreichende Bremswirkung mehr vorhanden, worauf sein Wagen über die Fahrbahn gelangte und durch eine Baumkollision abrupt zum Stillstand kam, heisst es weiter.

Der Lenker erlitt mittelschwere Verletzungen und wurde durch die Ambulanz des Center da sanadà Val Müstair medizinisch versorgt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. (so)

 

Kommentar schreiben

Kommentar senden