×

Nach Geschwindigkeitskontrollen: Acht Männer ohne Führerausweise

In Silvaplana und La Punt wurden am Samstag zwei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Acht Männer fuhren zu schnell und mussten ihren Führerausweis abgeben. Einer von ihnen gilt als Raser.

Südostschweiz
Sonntag, 03. Mai 2020, 12:12 Uhr In Silvaplana und La Punt
Der als Raser geltende Autofahrer hatte einen Führerausweis auf Probe.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Samstag hat die Kantonspolizei Graubünden in Silvaplana und La Punt zwei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Wie es heisst, wurden innerhalb kürzester Zeit acht Autofahrer aus der Region aufgrund ihrer erreichten Geschwindigkeiten angehalten und gestraft. Alle Männer mussten an Ort und Stelle ihren Führerausweis abgeben. Laut Kantonspolizei Graubünden gilt einer der acht Männer als Raser. Dieser hatte nur einen Führerausweis auf Probe.

Gesetz für Raser 

Als Raser gilt, wer die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 und mehr Stundenkilometer überschreitet. An den jeweiligen Messstellen auf der Julierstrasse und der Engadinstrasse herrscht eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, wie es weiter heisst. Die gemessenen Geschwindigkeiten wiesen nach Abzug der Messtoleranzen zwischen 118 bis 149 km/h auf. (paa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Gut zieht man Raser aus dem Verkehr, aber wieder so provokativ, medienwirksam ein Bild eines BMW reinzustellen finde ich daneben. Was will die KAPO damit erreichen (Bild wurde von Polizeimeldung übernommen)? Alle mit sportlichem BMW sind Raser? War wieder Neuschweizer mit Leasing? Bringt doch alles nichts, wer schnell fahren will, kann dies auch mit halb so teurem Fahrzeug.