×

Ätzender Geruch im Mehrfamilienhaus

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in St. Moritz hat einen ätzenden Geruch bemerkt. Die Feuerwehr St. Moritz rückte darum aus und evakuierte die restlichen Bewohner. Um was für einen Stoff es sich in der Luft handelt, konnte nicht bestimmt werden.

Südostschweiz
Sonntag, 03. Mai 2020, 16:26 Uhr Feuerwehreinsatz in St.Moritz
In St.Moritz standen mehrer Angehörige der Feuerwehr St.Moritz, Kantonspolizei Graubünden, Gemeindepolizei St.Moritz, sowie zwei Teams der Rettung Oberengadin mit zwei Ambulanzen im Einsatz.
ARCHIV

Am Sonntagvormittag ist es in St.Moritz zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Im Innern eines Mehrfamilienhauses wurde von einem Bewohner ein komischer Geruch wahrgenommen, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Der Geruch verursachte beim Bewohner Übelkeit und Atemschwerden. Darum wurde die Feuerwehr St. Mortz aufgeboten. Die Feuerwehrleute evakuierten die Bewohner und befreiten das Innere des Hauses mittels Ventilation vom Geruch.

Zwei Personen zur Kontrolle im Spital

Laut Kantonspolizei Graubünden hatten zwei Personen direkten Kontakt mit dem Duft. Beide wurden daher zu Kontrollzwecken durch die Rettung Oberengadin ins Spital Samedan überführt. Insgesamt standen 15 Angehörige der Feuerwehr St. Moritz, 1 Mitarbeiter der Gemeindepolizei St. Moritz, 2 Teams der Rettung Oberengadin mit 2 Ambulanzen sowie 6 Mitarbeiter der Kantonspolizei während rund 2 Stunden im Einsatz. Um welchen Stoff es sich in der Luft handle, sei zurzeit noch unklar.

Kommentar schreiben

Kommentar senden