×

Bonaduz: Wegen Ausweichmanöver in Leitplanke gefahren

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Italienischen Strasse vor Bonaduz zu einem Unfall, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilt. Verletzt wurde niemand.

Südostschweiz
Donnerstag, 09. April 2020, 16:47 Uhr Verursacher hat nichts bemerkt
Am Donnerstagmorgen kam es auf der Italienischen Strasse Richtung Bonaduz zu einem Unfall.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Am Donnerstag fuhr ein Autofahrer um 7:45 Uhr auf der Italienischen Strasse von Domat/Ems in Richtung Bonaduz. Am Bonaduzerstutz ist dieser in einer langgezogenen Linkskurve teilweise auf die Gegenfahrbahn geraten. Auf der Gegenfahrbahn fuhr ein anderer Autofahrer und wollte dem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen. Dabei lenkte er sein Fahrzeug gegen die rechte Leitplanke, um eine Kollision zu verhindern. Dabei streifte er die Leitplanke. Es entstand Sachschaden an der Leitplanke und am Fahrzeug. Der weiterfahrende Autofahrer habe nichts von der Kollision mitbekommen. Er wurde durch die Kantonspolizei Graubünden in Bonaduz ausfindig gemacht. (abr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden