×

Auffahrkollision in Chur fordert einen Verletzten

In der Nacht auf Samstag kam es auf der A13 bei Chur zu einem Unfall. Dabei musste eine Person verletzt ins Kantonsspital Graubünden.

Südostschweiz
Samstag, 14. März 2020, 12:39 Uhr Verkehrsunfall
Der Lenker verletzte sich nach einem Verkehrsunfall auf der A13 bei Chur und musste ins Spital.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Ein 32-jähriger Mann verunfallte in der Nacht auf Samstag auf der A13 bei Chur, als er mit seinem Auto von Landquart in Richtung Reichenau unterwegs war. Wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstagmorgen in einer Medienmitteilung schreibt, fuhr er bei der Örtlichkeit Obere Au zwischen Chur Nord und Chur Süd in einer langgezogenen Linkskurve auf ein, in die gleiche Richtung fahrendes, Sattelmotorfahrzeug auf. Durch den Aufprall mit dem linken Heckteil des Sattelschleppers wurde sein Auto über die linke Fahrbahnhälfte abgewiesen und kam an der Mittel-Leitplanke zum Stillstand. Dabei wurde er verletzt und musste mit der Rettung Chur ins Kantonsspital Graubünden werden. Die A13 war in Richtung Süden zweieinhalb Stunden nur einspurig befahrbar. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden